Zweites Rennwochenende im ADAC Mini Bike Cup

Moto Nord Fahrer Philipp Freitag trotz Schmerzen in Faßberg am Start

 17.5.2011 – Auf dem Fliegerhorst in Faßberg fand am Wochenende die zweite Veranstaltung des ADAC Mini Bike Cups statt.

Trotz seines spektakulären Abflugs in Oschersleben am vorherigen Rennwochenende, bei dem er sich nach einem Highsider und Überschlag in der Luft schmerzhafte Prellungen zugezogen hatte, war Moto Nord Fahrer Philipp Freitag wieder am Start. Philipp: „Das Auf- und Absteigen sowie Linkskurven machten mir Probleme. Ansonsten ging es schon wieder ganz gut.“ 12 Fahrer traten in Faßberg an, und Philipps Zeit aus dem ersten Zeittraining reichte nur für Platz 11. Einsetzender Regen verhinderte eine Verbesserung im zweiten Zeittraining.

Obwohl Philipp beim Start aus der letzten Reihe gut wegkam, konnte er sich wegen der frühen Linkskurve am Ende der Geraden nicht in das dichte Feld einordnen und fiel in beiden Rennen zunächst jeweils auf den letzten Platz zurück. Das Überholen stellte auf der schmalen Strecke in Faßberg eine Herausforderung dar und gelang allen Fahrern nur mit extremen Manövern. Am Ende erzielte Philipp einen 10. bzw. 9. Platz. Nach beiden Rennen stand der Niederländer Ryan van de Lagemaat ganz oben auf dem Podium.

Philipp Freitag (# 36) vor dem Niederländer Victor Steemann (# 101)

 

Weitere Details: siehe www.adac-motorsport.de