Aktuelles

Pokalübergaben zum Saisonabschluss

Die Moto Nord Piloten Philipp Freitag aus Buchholz in der Nordheide und Johann Flammann aus Soltau wurden im Rahmen der Motor Show in Essen ausgezeichnet. Während sich Philipp Freitag über eine Preisgeldausschüttung freuen darf, darf Johann Flammann eine nagelneue KTM Duke sein Eigen nennen. Nur einen Tag später erhielt Philipp Freitag bei der ADAC Hansa Sport Gala in Hamburg einen weiteren Pokal als bester Motorradstraßenrennsportler der Region.

 

Top-Piloten NEC Moto3 Standard 2017

Gesamtsiegerehrung Moto3 Standard (v.l.n.r.): Philipp Freitag (3.), Dirk Geiger (1.), Leon Orgis (2.), Toni Erhard (4.)


03.12.2017 – Die Essen Motor Show bot die passende Kulisse für die Ehrung der besten Motorsportler aus den ADAC-Nachwuchsserien. Die Top-Piloten des ADAC Moto3 Northern Europe Cups, der aktuell bedeutendsten nationalen Motorradmeisterschaft, erhielten die Pokale für die Gesamtwertung. Philipp Freitag, der parallel zur Rennsaison sein Abitur abschloss und sein Studium an der Universität Hamburg begann, erzielte nach einer erfolgreichen Saison mit dem Wormser Moto3 Team „F. Koch Rennsport“ den dritten Gesamtrang in der Moto3 Standard-Klasse. Lange Zeit hatte es für den Norddeutschen, der fünf Podestplätze – darunter zwei Siege in England – für sich verbuchen konnte, nach dem Vize-Titel hinter dem Mannheimer Dirk Geiger (Kiefer Racing Team) ausgesehen. Ein Sturz im letzten Rennen auf dem niederländischen TT Circuit Assen warf ihn in der Tabelle hinter Geigers Teamkollegen, Leon Orgis aus Arnsdorf, zurück.

Bei der ADAC Hansa Sport Gala in Hamburg wurden die besten Motorsportler der Region Hansa geehrt. In der Kategorie Straßenrennen-Meisterschaft erhielt Philipp Freitag von Ralf Kohn, dem Referenten für Motorradsport, den Pokal für den ersten Platz.

ADAC Hansa Sport Gala 2017 mit Philipp Freitag

Philipp Freitag (mi.) mit Remo Schmidt (li.) und Grischka Sahlmann (re.) aus der Sportabteilung des ADAC Hansa

 

Auch die besten Piloten des ADAC Junior Cups wurden mit Pokalen und Preisen ausgezeichnet. Der 18-jährige Johann Flammann hatte in seiner ersten Saison auf der KTM RC 390 den vierten Rang hinter Max Schmidt aus Wuppertal, dem Spanier Brian Hart sowie Aaron Schäfer aus Schorndorf belegt. Als Preis durfte er eine nagelneue KTM Duke 125 mitnehmen, die in Verbindung mit seinem frisch erworbenen Führerschein eine sehr willkommene Belohnung darstellt.

 

Johann Flammann

Johann Flammann freut sich über seine neue KTM Duke 125

 

Finale in Assen

 

Philipp Freitag aus Buchholz in der Nordheide und Johann Flammann aus Soltau fuhren im Rahmenprogramm der British Superbike Championship auf dem Grand Prix Kurs im niederländischen Assen ihre jeweils letzten beiden Rennen. Im ADAC Moto3 Northern Europe Cup war Philipp Freitag mit Platz drei in einem schwierigen Regenrennen auf dem besten Weg zum Vizetitel. Im darauffolgenden finalen Rennen war er unter trockenen Bedingungen der schnellste Mann auf der Strecke, stürzte aber in Führung liegend in der letzten Runde. Damit schließt er die fahrerisch extrem anspruchsvolle Moto3 Standard-Klasse wie im Vorjahr mit Gesamtrang drei ab. Johann Flammann verpasste im ADAC Junior Cup im ersten Rennen mit Platz vier knapp das Podium. Nach einem fünften Platz im zweiten Rennen schließt er seine erste Junior Cup Saison mit einem hervorragenden vierten Gesamtrang ab.

Weiterlesen...

 

Starker Auftritt in Silverstone

Moto Nord Pilot Philipp Freitag aus Buchholz in der Nordheide demonstrierte auf der Grand Prix Strecke im britischen Silverstone in der stark umkämpften Moto3 Standard-Klasse seine Qualität und kämpfte in beiden Rennläufen um den Sieg. Nach einer Notbremsung im ersten Lauf landete er auf Platz vier der ADAC Northern Europe Cup Wertung. Nach der besten Rundenzeit im ersten Lauf startete er im zweiten Lauf von der Pole Position. In der Schlussattacke verlor er erst kurz vor der Ziellinie die Führung und erzielte mit Platz drei einen Podestrang. In der Meisterschaft konnte er seinen zweiten Rang verteidigen.

Weiterlesen...

 

Starkes Qualifying in Spielberg

Johann Flammann aus Soltau setzte auf dem österreichischen Red Bull Ring im Qualifying ein Zeichen und stellte seine KTM RC390 in die zweite Startreihe des gesamten aus ADAC Junior Cup und niederländischem RC390 Cup bestehenden Fahrerfeldes. In der ADAC Junior Cup Wertung hatte er die viertschnellste Zeit herausgefahren und konnte diese im Rennen in einen sechsten Platz ummünzen. In der Gesamtwertung belegt er einen hervorragenden fünften Platz.

 

Weiterlesen...

 

Moto Nord Piloten in Tschechien

Schwieriges Rennen innerhalb der Moto3 Standard-Klasse für Moto Nord Pilot Philipp Freitag: Nach einem zehnten Platz im Qualifikationstraining und einem misslungenen Start gelang es dem Buchholzer nicht, den Anschluss zur Spitzengruppe herzustellen. Im Verfolgerfeld konnte er am Ende Platz sechs erkämpfen und damit seinen zweiten Rang in der Meisterschaftstabelle verteidigen. Johann Flammann aus Soltau zeigte im ADAC Junior Cup seine bislang beste Leistung der Saison: Auch er qualifizierte sich auf Startplatz zehn und fuhr ebenfalls auf Platz sechs in seiner Wertung. In der Tabelle rückt er damit auf Rang fünf vor.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...